Professionelle Produktbilder auf Amazon sind entscheidend für eine erfolgreiche Vermarktung ihrer Produkte. Sie möchten wissen, welche Voraussetzungen ihre Produktbilder dementsprechend erfüllen müssen? Wir liefern Ihnen im Folgenden einen Überblick mit allen wichtigen Amazon-Richtlinien. Zudem erfahren Sie von uns, welche Fehler Sie bei der Bildauswahl unbedingt vermeiden sollten.

Allgemeine Anforderungen für Produktbilder auf Amazon

Das erste Bild eines Produktes wird als Hauptbild bezeichnet. Demzufolge handelt es sich hierbei es sich um das wichtigste Bild. Sowohl bei den Suchergebnissen als auch bei Produktvorschlägen auf Amazon ist es für Kunden die erste Vorschau auf Ihr Produkt. Das Aushängeschild sozusagen. Folglich sollten Sie sicherstellen, dass die Qualität des Bildes stimmt. Für Produktbilder auf Amazon gibt es daher spezifische Mindestanforderungen. Und damit Sie sich schnell orientieren können, haben wir Ihnen die allgemeinen Bildstandards aufgelistet:

  • Nur das von Ihnen verkaufte Produkt darf sichtbar sein
  • Sowohl das Produkt als auch seine Funktionen müssen deutlich sichtbar sein
  • Der Hintergrund des Hauptbildes sollte reinweiß sein
  • Für das Hauptbild sind professionelle Fotografien erforderlich
  • Abbildungen oder Nachbildungen sind nicht zulässig
  • Produktname und Bild müssen zueinander passen
  • Das Hauptbild sollte minimal 1.600 Pixel und maximal 10.000 Pixel haben
  • Bevorzugtes Format ist .jpg, aber .tif und .gif sind auch zulässig
  • Animierte Gifs sind hingegen unzulässig
  • Nacktheit und Sexualität sind verboten

In den einzelnen Produktkategorien gibt es übrigens zusätzliche Vorgaben. Bei Konflikten mit den allgemeinen Richtlinien haben die Vorgaben der jeweiligen Kategorie Vorrang. Falls Sie entsprechende Fragen zu den Richtlinien für Ihr Produkt haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir helfen Ihnen unkompliziert weiter.

Diese Hauptbilder sind verboten

Es gibt überdies einige Hauptbilder, die in allen Produktkategorien nicht erlaubt sind. Um Fehler zu vermeiden, sollten Sie daher folgende Verbote beachten:

  • Das Amazon-Logo darf in keiner Form sichtbar sein
  • Kennzeichen wie „Amazon’s Choice“ oder „Bestseller“ sind ebenfalls verboten
  • Produktbilder auf Amazon dürfen nicht verschwommen oder verpixelt sein
  • Bilder dürfen keine gezackten Kanten haben
  • Produkte, die an der längsten Seite unter 80 % der Fläche des Bilder einnehmen sind verboten
  • Ein Produkt darf nicht mehrmals im Hauptbild zu sehen sein
  • Marken oder Etikett sind ebenso wie verpackte Produkte nicht zulässig

Neben den Hauptbildern sollten Sie Ihre Produkte auf Amazon außerdem mit weiteren Bildern präsentieren. Wichtig ist dabei, dass sie ihr Produkt aussagekräftig präsentieren. Beispielsweise können sie zeigen, wie ihr Produkt verwendet wird. Detailaufnahmen sorgen ebenfalls für eine bessere Vermarktung ihres Produktes. Die genannten Richtlinien für Produktbilder auf Amazon helfen Ihnen dabei, Fehler zu vermeiden.

Das waren die wichtigsten Vorgaben, die Sie für Produktbilder bei Amazon beachten müssen. Möchten Sie darüber hinaus gerne bei der Erstellung ihrer Produktbilder unterstützt werden? Wir stehen Ihnen hierbei mit unserem Partnerfotografen Guido Werner zur Seite. Schreiben Sie uns einfach diesbezüglich eine Nachricht. Das Ganze ist natürlich völlig unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central