0361 – 42 289 430 [email protected]

In dieser Woche gibt es wieder viele spannende News für Amazon Seller. Für diejenigen, die mit Devisengeschäften zu tun haben, ist die neue Auszahlungsfunktion von iBanFirst besonders interessant. Dies basiert auf dem Open Banking System. Außerdem möchten wir Sie auf die Amazon Werbeaktion zu den Umsatzsteuer-Services aufmerksam machen. Darüber hinaus gibt es aktuelle Meldungen zur Umsatzsteuer-Befreiung und zum Zahlungsdienstleister-Programm.

Auszahlungen nach Open Banking System

iBanFirst ist für Devisengeschäfte ein zuverlässiger Partner. Nun hat das Unternehmen eine auf dem Open Banking System aufbauendes Zahlungsfunktion veröffentlicht, mit der Sie Auszahlungen auf Ihr iBanFirst-Konto erhalten, ohne die Plattform zu verlassen. Auf diese Weise werden Devisengeschäfte noch unkomplizierter. Außerdem sparen Sie Zeit und haben einen besseren Überblick über Ihr Konto. Falls Sie sich fragen, wie das Ganze funktioniert, haben wir hier die passende Anleitung: Zuerst müssen Sie prüfen, ob Ihre Bank Auszahlungen an die Online-Plattform zulässt. Danach müssen Sie die beiden Konten synchronisieren. Wenn Sie dies erledigt haben, kümmert sich Ihr Account Manager um alles Weitere.

An dieser Stelle haben wir einen Spar-Tipp für Sie: Mit unserem Link* können Sie nach der Kontoeröffnung bei iBanFirst in den ersten beiden Monaten gebührenfreie Transaktionen durchführen. Schauen Sie sich das Angebot also gerne einmal näher an!

Amazon Werbeaktion für Umsatzsteuer-Services

Als Amazon Seller müsse Sie stets die jeweiligen Umsatzsteuerrichtlinien einhalten. Eine Hilfe stellt Amazon dabei in Form der Umsatzsteuer-Services zur Verfügung. Diese kosten 50 Euro pro Monat. Infolgedessen übernimmt Amazon die Umsatzsteuerregistrierung. Zudem erhalten Sie eine passende EORI-Nummer. Im Rahmen einer Werbeaktion können Sie die Anmeldung und die Steuervertretung für das erste halbe Jahr kostenlos in Anspruch nehmen. Anschließend kostet der Service mindestens 33,30 Euro pro Monat. Im Seller Central können Sie sich für die Werbeaktion anmelden.

Umsatzsteuerbefreiung

Durch die Umsatzsteuerreform der Europäischen Union gibt es Neuigkeiten hinsichtlich der Umsatzsteuerbefreiung. Dementsprechend ändert Amazon die Geschäftsbedingungen für die Befreiung von der Umsatzsteuer. Folglich müssen Amazon Seller ab dem 1. Juli 2021 in den Ländern, in denen Sie verkaufen, Umsatzsteuer zahlen, wenn Sie Fernverkäufe mit einem Wert von mehr als 10 000 Euro haben.

Erinnerung: Amazon Zahlungsdienstleister-Programm

Am 15. Juli endet die Frist für Amazon Seller, einen Zahlungsdienstleister auszuwählen. Danach wird es keine Auszahlungen mehr an Seller geben, die keinen Zahlungsdienstleister haben, der am Programm teilnimmt. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Zahlungsdienstleister sind, können wir Ihnen Payoneer wärmstens empfehlen. Payoneer war von Beginn an Teil des Zahlungsdienstleister-Programms und hält den größten Marktanteil in diesem Bereich. Weitere Informationen finden Sie hier.*

Das waren die wichtigsten Amazon Neuigkeiten in dieser Woche. Haben Sie außerdem Fragen zum Open Banking Auszahlungssystem von iBanFirst oder brauchen Hilfe bei der Registrierung für die Umsatzsteuer-Services? Wir stehen Ihnen diesbezüglich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht – selbstverständlich völlig unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central