Bei Amazon ist es Sellern nun möglich, mehrere SKUs gleichzeitig zu aktualisieren. Damit auch Sie von diesem neuen Feature profitieren können, haben wir die wichtigsten Infos dazu in diesem Beitrag aufbereitet. Außerdem wichtig in dieser Woche: Neue Produktnischen im Bereich Amazon Business erschließen. Darüber hinaus können Sie sich abschließend über das Programm für neue Artikel informieren.

Amazon SKUs aktualisieren

Damit Verkäufer bei Amazon mehr Zeit sparen, können sie nun die Option nutzen, Amazon SKUs gleichzeitig zu aktualisieren. Ändern können Sie dabei die Vorbereitungskategorie, den Eigentümer bei der Vorbereitung und den Eigentümer eines Etiketts. Vorher ging dies nur für eine SKU auf einmal. Jetzt können Sie die drei Angaben auch gleichzeitig ändern. Abgesehen davon, können Sie nun auch Lieferungen mit Paketen und Paletten zeitgleich verschicken. Überdies müssen Sie nicht mehr den aktuellen Sendungsstatus Ihrer Pakete manuell aktualisieren, da diese im Abschnitt „Details zur Sendungsverfolgung“ automatisch erfolgt. Amazon hat außerdem angekündigt, dass Seller in nächster Zeit mit weiteren Neuerungen rechnen können. Schauen Sie daher gerne auch in den nächsten Wochen in unsere News-Rubrik.

Nachfrage der Business-Kunden

Um neue Kundengruppen zu erreichen, sollten sich Amazon Verkäufer damit beschäftigen, in welchen Kategorien Amazon-Business-Kunden besonders viele Produkte nachfragen. Eine dieser Kategorien ist beispielsweise Computerzubehör. Wenn Sie in dieser Kategorie Produkte anbieten möchten, müssen Sie wie folgt vorgehen: Zuerst laden Sie sich die entsprechende ASIN-Liste runter. Anschließend suchen Sie – ausgehend von der Marke – nach dem jeweiligen Produkt. Die passende ASIN geben Sie dann ein, wenn Sie das neue Produkt hinzufügen.

Programm für neue Artikel auf Amazon

Im Programm für neue Artikel auf Amazon können Verkäufer von vielen Vorteilen profitieren. Beispielsweise können Sie neue ASINs erstellen. Zudem profitieren Sie von kostenloser Lagerung, da sich das Programm auf FBA-Produkte bezieht. Dementsprechend gibt es auch kostenlose Rücksendungen und Remissionen. Des Weiteren erhält man 5 Prozent Rabatt beim Verkauf von Marken. Falls Sie sich noch nicht genauer mit dem Amazon FBA-Programm auseinandergesetzt haben, können Sie sich gerne in diesem Beitrag zum Thema belesen.

Das waren die wichtigsten Amazon Neuigkeiten in dieser Woche. Haben Sie noch Fragen dazu, wie Sie Ihre Amazon SKUs aktualisieren oder möchten mehr über das Programm für neue Artikel erfahren? Wir stehen Ihnen diesbezüglich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht – selbstverständlich völlig unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central