0361 – 42 289 430 [email protected]

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, welche neuen Funktionen für Markeninhaber auf Amazon verfügbar sind. Außerdem gibt es eine Neuerung bezüglich der Angabe des Ursprungslands für Produkte. Wir informieren Sie daher, was Sie beachten müssen. Des Weiteren möchten wir Sie an die kürzlich abgelaufene Frist für das Zahlungsdienstleister-Programm erinnern.

Was neu für Markeninhaber auf Amazon ist

Amazon hat kürzlich eine neue Funktion für Markeninhaber eingeführt. Diese können Sie ab sofort im Seller Central unter Marken à Experimente finden. Die Funktion bezieht sich auf Experimente für Produkte. Konkret bedeutet dies, dass Sie zwei Angebote für einen Artikel erstellen und anschließend vergleichen können, welches dieser Angebote für bessere Verkaufszahlen sorgt. Dabei können Sie verschiedene Elemente wie Produktbilder oder Produkttitel eines Amazon Listings testen.

Angabe des Ursprungslands für Produkte

Um die Qualität von Amazon Listings zu verbessern, müssen Amazon Seller ab Ende August Angaben zum Ursprungsland machen. Die neuen Anforderungen sollen den Versand zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich unkomplizierter machen. Bei Amazon Listings, die Sie neu erstellen, müssen Sie nun das Ursprungsland aus einem Drop-Down-Menü auswählen. Für bereits erstellte Angebote gilt, dass Bearbeitungen ab August erst nach Angabe des Ursprungslands möglich sind. Amazon hat angekündigt, das Hinzufügen von Produkten in Zukunft immer weiter zu optimieren.

Zahlungsdienstleister-Programm

An dieser Stelle möchten wir Sie erneut daran erinnern, dass die Frist für das Zahlungsdienstleister-Programm am 15. Juli abgelaufen ist. Seller müssen seitdem einen Zahlungsdienstleister verwenden, der Teil des Programms ist. Ansonsten können Sie keine Zahlungen von Amazon Shops mehr erhalten. Das Programm dient dem Schutz Ihrer Kunden, da es betrügerische Geschäfte verhindern soll. Stellen Sie daher sicher, dass Sie einen gültigen Zahlungsdienstleister verwenden. Die Liste wird außerdem fortlaufend von Amazon aktualisiert.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Zahlungsdienstleister sind, können wir Ihnen Payoneer empfehlen. Payoneer war von Beginn an Teil des Zahlungsdienstleister-Programms und hält den größten Marktanteil in diesem Bereich. Außerdem bietet das Unternehmen zahlreiche nützliche Services für Amazon Seller, wie zum Beispiel günstige Auslandstransaktionen und Kredite für Amazon Seller ohne Bonitätsprüfung. Weitere Informationen finden Sie hier.*

Das waren die wichtigsten Amazon Neuigkeiten in dieser Woche. Haben Sie außerdem Fragen zu den neuen Funktionen für Markeninhaber oder brauchen Hilfe beim Hinzufügen eines Zahlungsdienstleisters? Wir stehen Ihnen diesbezüglich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht – selbstverständlich völlig unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central

 

*Affiliate-Link