Sie möchten für das Weihnachtsgeschäft auf Amazon als Seller optimal aufgestellt sein? Genau dafür bietet Amazon in Kürze wertvolle Webinare an. Wir informieren Sie über den Zeitplan. Zudem wichtig in dieser Woche: Die neuen Kommunikationsrichtlinien. Wir verraten Ihnen, was Sie hierzu ab sofort beachten sollten.

Fit für das Weihnachtsgeschäft auf Amazon: Die Seller-Webinare in KW 45/46 2020

Die Webinare vermitteln Ihnen relevante Strategien, die Sie mitunter im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts auf Amazon brauchen. Damit Sie die Chance nicht verpassen, haben wir Ihnen im hierzu einen Überblick mit den wichtigsten Terminen im November erstellt:

  • 03.11. 11 Uhr: Alles Wichtige zum Verkauf in den USA
  • 10.11. 11 Uhr: Erfolgreiche Positionierung durch Amazon Flywheel
  • 11.11. 14 Uhr: Steigerung des Geschäfts in der EU
  • 13.11. 11 Uhr: Wie verbesserte Lieferzeiten ihre Erfolgschancen erhöhen
  • 16.11. 11 Uhr: Werbeaktionsoptimierung am Black Friday und Cyber Monday
  • 17.11. 11 Uhr: Wie Sie mit Amazon Attribution ihr Return on Investment erhöhen

Falls Sie darüber hinaus Fragen bezüglich der Registrierung bei den obigen Webinaren zum Weihnachtsgeschäft auf Amazon haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Der Brexit und seine Folgen für Amazon-Seller

Am 1. Januar 2021 tritt der Brexit offiziell in Kraft. Dies sorgt dementsprechend für einige Regeländerungen bezüglich der Konformität von Produkten und deren Etikettierung. Die neuen Regelungen gelten für Amazon-Produkte, die in Großbritannien (England, Schottland und Wales) verkauft werden. Wir haben die Bereiche, in denen es hierdurch wichtige Neuerungen gibt, für Sie aufgelistet:

  • Richtlinien für die Energiekennzeichnung
  • UK Conformity Assessment (UKCA)
  • REACH-Chemikalienverordnung
  • Medizinprodukte
  • Kennzeichnung von Schmuck
  • Etikettierung von Lebensmitteln und Getränken

Falls Sie Produkte in diesen Ländern verkaufen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die wichtigsten Leitfäden der Regierung beachten und die neuen Regelungen folglich fristgerecht erfüllen.

Vorsicht Strafe: Was Sie bei den neuen Kommunikationsrichtlinien auf Amazon unbedingt beachten sollten

Für Seller gelten seit dem 6. November neue Richtlinien bei der Kundenkommunikation. Was hat sich demzufolge genau geändert? Wir geben Ihnen einen entsprechenden Überblick.

Die Kontaktaufnahme darf nur noch dann auf direktem Weg erfolgen, wenn dies über spezifische Einstellungen und Funktionen im System geschieht. Aus diesem Grund müssen Sie zukünftig im Seller Central über „Bestellungen verwalten“ mit ihren Kunden in Kontakt treten.

Was ist erlaubt und was nicht? Unsere Übersicht

„Proaktive zulässige Nachrichten“ zum Abschluss einer Bestellung:

  • Problem mit der Bestellung
  • erforderliche Zusatzinformationen
  • Rechnungsversand
  • Bitte um Rezension
  • Vereinbarung eines Liefertermins
  • Anpassung personalisierter Produkte

Wichtig für Sie ist darüber hinaus, dass die Nachrichten innerhalb von 30 Tagen versendet werden müssen. Sie sollten außerdem die Bestellnummer enthalten und ferner in der bevorzugten Sprache des Käufers verfasst sein. Im Seller Central finden sie hierzu über „Käufer kontaktieren“ spezifische Vorlagen.

Diese Nachrichtentypen sind im Gegensatz dazu nicht zulässig:

  • Bestellbestätigungen oder Versandbestätigungen
  • Dankschreiben oder Unterstützungsangebote
  • Nachrichten mit Vermarktungsziel
  • Versuche die Kunden zu positiver Bewertung zu bewegen
  • Bitten eine Produktbewertung zu entfernen
  • Bitten nur bei positiver Erfahrung eine Bewertung zu schreiben
  • Wiederholte Bitten für Bewertung pro Bestellung

Welche Strafen drohen bei Nichteinhaltung?

Erstens kann Amazon bei Nichteinhaltung der neuen Richtlinien die zulässigen proaktiven Nachrichten auf bestimmte Vorlagen beschränken. Zweitens droht Ihnen als Sellern in diesem Fall ein vorübergehender Entzug Ihrer Verkaufsberechtigung für den Amazon-Store. Drittens können Nachrichten der Verkäufer an den Kunden selbständig von Amazon blockiert werden, wenn sie den neuen Regelungen nicht entsprechen.

Das waren die wichtigsten Infos zum für Amazon-Seller aus dieser Woche. Hätten Sie überdies gerne Unterstützung, um auf das Weihnachtsgeschäft auf Amazon optimal aufgestellt zu sein? Wir stehen Ihnen dafür gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach dahingehend eine Nachricht – selbstverständlich vollkommen unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central, Onlinehändler News