Ab Oktober 2022 gibt es neue Gebühren bei den Amazon Umsatzsteuer-Services. Hier erfahren Sie, ab wann genau die Änderungen in Kraft treten. Außerdem erklären wir, warum es dazu kommt. Darüber hinaus betrachten wir die konkreten Änderungen bei den Gebühren. Abschließend möchten wir Ihnen noch unseren Partner Agicap vorstellen, mit dem Sie bei der Liquiditätsplanung in Ihrem Unternehmen auf der sicheren Seite sind.

Ab wann gelten neue Umsatzsteuer-Service Gebühren bei Amazon?

Die neuen Gebühren für die Amazon Umsatzsteuer-Services gelten ab dem 1. Oktober 2022. Dabei ist es egal, für welches Land Sie bisher Umsatzsteuer-Services genutzt haben, da die Änderungen überall gelten. Die monatlichen Zahlungen ändern sich folglich ab Oktober. Es gelten dennoch für jedes Land gesonderte Gebühren.

Wie hoch sind die Gebühren?

Die Umsatzsteuerregistrierung kostet ab dem 1. Oktober 2022 in Deutschland und dem Vereinigten Königreich 50 Euro. In Frankreich, Italien, Spanien, Polen und Tschechien belaufen sich die Gebühren hingegen auf 150 Euro. Die Umsatzsteuererklärung kostet für alle Länder 350 Euro. Sie ist in Partnergebühren und Amazon Technologie-Gebühren aufgeteilt. Seller, die in mindestens fünf Ländern die Umsatzsteuer-Services nutzen, erhalten übrigens einen Mengenrabatt. Bei fünf Ländern beträgt dieser Rabatt 5 Prozent, bei sechs Ländern 20 Prozent und bei sieben Ländern sogar 30 Prozent. Wenn Sie darüber hinaus an der Amazon Steuercode-Liste interessiert sind, finden Sie in diesem Beitrag eine entsprechende Übersicht.

Liquiditätsplanung mit Agicap

Agicap ist ein Tool, mit dem Online-Verkäufer ihre Liquidität verfolgen und planen können. Sehr praktisch ist dabei, dass Sie Konten von allen wichtigen Banken mit Agicap verbinden können. Wichtige Daten können Sie aus dem Tool zudem ganz einfach in Programme wie Excel exportieren. Für eine langfristige Planung können Sie Agicap ebenfalls nutzen. Dadurch können Sie etwa darüber entscheiden, ob Sie in nächster Zeit neue Mitarbeiter einstellen sollten oder nicht. Das Tool kann außerdem Ihre Gewinn- und Verlustrechnung erstellen, sowie Entwicklungen in Diagrammen optisch aufbereiten. Des Weiteren können Sie andere Tools wie Billbee in Agicap integrieren. Wenn Sie an einem Beratungsgespräch interessiert sind, finden Sie hier alle nötigen Infos.

Das waren die wichtigsten Amazon Neuigkeiten in dieser Woche. Haben Sie noch Fragen zu den neuen Gebühren für die Amazon Umsatzsteuer-Services oder möchten noch etwas über Agicap wissen? Wir stehen Ihnen diesbezüglich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht – selbstverständlich völlig unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central

 

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.