0361 – 42 289 430 [email protected]

Viele Amazon Seller haben Geschäftsbeziehungen in der ganzen Welt. Dementsprechend ist es für diese Verkäufer wichtig, internationale Transaktionen unkompliziert durchzuführen. Zahlreiche Transaktionen erfolgen daher auch mit US-Dollar. Wir möchten deshalb diesmal auf die aktuelle Entwicklung des US-Dollar eingehen. Anschließend möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Services von iBanFirst geben und Ihnen zeigen, wie Sie ein Konto bei diesem Dienstleister eröffnen.

Wie läuft die Entwicklung des US-Dollar?

Im August17 gab es eine Veranstaltung, bei der es um die aktuelle Entwicklung des US-Dollar ging. Dabei handelte es sich um das Jackson Hole Symposium, welches jedes Jahr stattfindet. Bei dem Event kommen Zentralbanker zusammen. Einer der Redner war Jerome H. Powell, der FED-Vorsitzende. Bei der FED handelt es sich um das Zentralbanksystem der USA. Im Vorfeld wurde erwartet, dass er vor allem über Tapering sprechen würde. Dies hat potenzielle Auswirkungen auf die Zinssätze, was sich positiv auf den Kurs des US-Dollar auswirken könnte. Die steigenden Infektionszahlen in den USA könnten die Entwicklung jedoch noch unvorhergesehen beeinflussen.

Beratung in Finanzfragen durch iBanFirst

iBanFirst ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um internationale Transaktionen geht. Insbesondere für Amazon Seller lohnt sich der Service, da Zahlungen in vielen Währungen und in fast alle Länder verfügbar sind. Alle Transaktionen können außerdem über eine zentrale Plattform überwacht werden. Wenn Sie also Fragen zu Finanzfragen und Devisengeschäften haben, können Sie sich gerne an iBanFirst wenden. Um ein Konto zu eröffnen, müssen Sie zudem einfach die Anleitung unterhalb befolgen.

Was benötigen Sie für die Kontoeröffnung?

Für die Eröffnung eines Kontos bei iBanFirst benötigen Sie zum einen Ihren Vor- und Nachnamen. Zum anderen müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer parat haben. Was Ihr eigenes Unternehmen angeht, brauchen Sie sowohl den eingetragenen Namen als auch Ihre Handelsregisternummer. Des Weiteren ist die Angabe Ihres jährlichen Devisen-Volumens nötig. An dieser Stelle haben wir einen Spar-Tipp für Sie: Mit unserem Link* können Sie nach der Kontoeröffnung bei iBanFirst in den ersten beiden Monaten gebührenfreie Transaktionen durchführen. Schauen Sie sich das Angebot also gerne einmal näher an!

Das war unser Überblick über aktuelle Entwicklung des US-Dollar. Haben Sie darüber hinaus Fragen zu Services von iBanFirst oder brauchen anderweitige Unterstützung im Online-Geschäft? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht – selbstverständlich vollkommen unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via iBanFirst

*Affiliate-Link