0361 – 42 289 430 [email protected]

Wegen der durch die Corona-Pandemie bedingten Schwierigkeiten für einige Online-Händler, hat Amazon sich im vergangenem Dezember dazu entschlossen, die Anpassung der Amazon Gebühren erst 2021 vorzunehmen. Da die Anpassung nun am 08. Juni stattfindet, möchten wir die Möglichkeit nutzen und Sie über die Details informieren. In diesem Kontext soll es zunächst um die prozentuale Verkaufsgebühr gehen. Des Weiteren behandeln wir die Gebührenanpassungen für Amazon FBA. Abschließend gibt es ein kurzen Check der aktuell laufenden Werbeaktionen.

Was ändert sich hinsichtlich der prozentualen Verkaufsgebühr?

Vor Kurzem haben wir Sie bereits über die Senkung der prozentualen Verkaufsgebühr für Fahrradzubehör informiert. In den Kategorien „Auto & Motorrad“ sowie „Baumarkt“ kommt es ebenfalls zu Änderungen. In der ersten Kategorie kommt es zu einer Senkung: Bei einem Preis von mehr als 50 Euro war der bisherige Anteil 15 Prozent. Ab Juni beträgt die Verkaufsgebühr nur noch 9 Prozent. Beim Zubehör für Autos und Motorräder ändert sich allerdings nichts. Eine Erhöhung erfolgt stattdessen bei Baumarkt-Artikeln: Jedoch hält sich diese in Grenzen, da sie sich lediglich von 12 auf 13 Prozent erhöht.

Amazon Gebühren bei Amazon FBA 2021

Die Änderungen bei den Versandgebühren beziehen sich auf den lokalen Versand mit Amazon FBA sowie den paneuropäischen Versand und das europäische Versandnetzwerk. Dabei wird einerseits die Anpassung des Gewichts der Verpackung wegfallen. Beim Versand aus Logistikzentren innerhalb Deutschlands kommt es zu einer Senkung von 50 Cent auf 35 Cent. Um von dieser Senkung zu profitieren, müssen Sie am „Programm Mitteleuropa“ teilnehmen.

Eine weitere Änderung bezieht sich auf den Liquidationsservice, welcher im Mai 2021 eingeführt wird. Dieser wird anfangs für alle Seller kostenlos sein. Ab dem 8. Juni wird für den Service jedoch eine Gebühr fällig. Die Gebühr für sogenannte optionale Dienstleistungen wird ebenfalls angepasst. Hinsichtlich des Multi-Channel-Versands kommt es zunächst nur zu einer Änderung für das Vereinigte Königreich. Für bestimmte Größen wird dort nämlich die Gebühr gesenkt. In Deutschland, Spanien, Frankreich oder Italien kommen keine Änderungen, allerdings soll es im weiteren Verlauf des Jahres dazu kommen.

Amazon Werbeaktionen 2021

Damit Sie nochmals einen kurzen Überblick der aktuellen Amazon Werbeaktionen erhalten, lassen wir diese nun Revue passieren: Zum Beginn des Monats März hat Amazon die Gebühr für die Bearbeitung von Rücksendungen in einigen Kategorien gesenkt. Dies gilt für Bekleidung, Schuhe und Handtaschen. Bei Schmuck und Uhren entfällt die Gebühr nun komplett. Im Rahmen einer Werbeaktion kam es außerdem zu einer Senkung der prozentualen Verkaufsgebühren für eben genannte Kategorien: Bei Artikeln, die teurer sind als 45 Euro, beträgt der Anteil statt der bisherigen 15 nur noch 7 Prozent. Amazon hat diese Werbeaktion übrigens bis Ende März 2022 verlängert. Des Weiteren wurde, wie bereits erwähnt, die prozentuale Gebühr für Fahrradzubehör von 15 auf 8 Prozent gesenkt. Genauere Infos zu den Produkten, für welche diese Werbeaktion gilt, finden Sie an dieser Stelle. Eine Neuerung ist ebenfalls, dass Sie schwere und sperrige Produkte seit April 2021 mit Amazon FBA verschicken können.

Ein weiteres Programm, welches im April eingeführt wurde, betrifft neue Amazon FBA Artikel. In diesem Zusammenhang wurden unter anderem die ASIN-Beschränkung gekippt und weitere Vorteile eingeführt. Mehr Details dazu, finden Sie in diesem Beitrag.

Was ist eigentlich dieses Amazon FBA?

Nun ist in diesem Beitrag mehrmals der Begriff „Amazon FBA“ vorgekommen. Da einige von Ihnen möglicherweise noch nicht wissen, worum es sich dabei handelt, möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick geben: FBA steht für „Fulfillment by Amazon“, was kurz gesagt bedeutet, dass Amazon die Annahme, Lagerung und den Versand Ihrer Ware übernimmt. Dies bringt einige Vorteile mit sich. Zum einen erhalten Ihre Produkte eine höhere Sichtbarkeit und werden dadurch mit höherer Wahrscheinlichkeit gekauft. Zweitens können Sie mit Amazon FBA ohne Probleme an Kunden und Kundinnen in ganz Europa verkaufen. Insgesamt bedeutet die Abgabe von Versandvorgängen zudem einen geringeren Aufwand, wodurch Sie anderen Unternehmenszielen wieder mehr Zeit widmen können. Wenn Sie sich bezüglich der Kosten für das Ganze informieren möchten, finden Sie hier einen ausführlichen Beitrag zum Thema Amazon FBA.

Das war erstmal alle wichtigen Änderungen der Amazon Gebühren 2021. Haben Sie darüber hinaus Fragen zum Amazon-Geschäft oder brauchen noch Hilfe bei der Amazon Optimierung? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht – selbstverständlich vollkommen unverbindlich.

MadeByBrain – Agentur für Amazon Verkäufer

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

via Amazon Seller Central